Warenkorb
so einfach geht's
Ihr Vertragspartner und Rechnungsaussteller beim Online-Kauf eines Gutscheines der ÖAMTC Fahrtechnik ist unser Vertragspartner TibiDono Handelsinnovation GmbH, FN322903h www.tibidono.com. Bitte wenden Sie sich bei allen Anliegen zum Online-Kauf ausschließlich direkt an die Tibidono Handelsinnovation GmbH. Die AGBs und die Datenschutzerklärung von TibiDono finden Sie unter folgenden Links: AGB / DATENSCHUTZ

So setzen wir Cookies ein



Cookies werden eingesetzt, um die Services für dich zu verbessern. Manche der Cookies sind unbedingt notwendig für die Funktionalität der Website, andere hingegen werden dafür genutzt, unsere Leistung und dein Nutzererlebnis zu verbessern.

Unbedingt notwendige Cookies werden genutzt, um:
– kurzfristig zu speichern, was in deinem Einkaufswagen ist;
– kurzfristig zu speichern, wie weit du mit einer Bestellung vorangekommen bist.

Funktionelle Cookies werden genutzt, um:
– deine Log-in-Details kurzfristig zu speichern;
– sicherzustellen, dass deine Daten im eingeloggten Zustand sicher sind;
– zu garantieren, dass das Erscheinungsbild der Website beständig ist;
– Unterstützung für Live-Chats anzubieten.

Leistungscookies werden genutzt, um:
– die Leistung der Website zu erhöhen, indem die Ladezeit für die Seiten, die du besuchst, verringert wird;
– das Nutzererlebnis zu verbessern.

Ziel-orientierte Cookies werden genutzt, um:
– es dir zu ermöglichen, Inhalte zu teilen und als „Gefällt mir“ zu kennzeichnen;
– Informationen an andere Websites zu schicken, damit dort die Werbung auf den Nutzer abgestimmt wird. Dies ist eine Funktion, die Tibidono nicht einsetzt.

Was ist ein Cookie?

Ein Cookie ist eine Information in Form einer sehr kleinen Textdatei, die auf der Festplatte eines Internetnutzers abgelegt wird. Es wird von einem Webseitenserver erzeugt, der im Grunde genommen der Computer ist, der eine Website betreibt. Die Informationen, die der Cookie enthält, werden vom Server festgelegt und können von diesem Server verwendet werden, wenn der Benutzer die Internetseite besucht. Ein Cookie kann als eine Identifikationskarte eines Internetnutzers angesehen werden, die eine Webseite benachrichtigt, wenn der Benutzer zurückgekehrt ist.

Wie sieht ein Cookie aus?

Unten ist der Inhalt eines typischen Cookies. Diese Datei stammt vom Hotmail-Dienst und hat den Dateinamen jss@hotmail.msn.txt (.txt ist die Standard-Dateinamenerweiterung für Textdateien):

HMP1 1 hotmail.msn.com/ 0 1715191808
32107852 1236821008 29449527 *

Die Codes werden nur für MSN Hotmail-Server von Microsoft sinnvoll sein.

Geschichte von Cookies

Cookies für das Internet wurden ursprünglich 1995 von der Netscape Communications Corporation entwickelt. Das Wort "Cookie" kommt von "magic cookie", einem Begriff in Programmiersprachen für eine Information, die zwischen kooperierenden Softwarekomponenten ausgetauscht wird. Die Wahl des Wortes Keks scheint aus der amerikanischen Tradition zu stammen, essbare Kekse zu geben und zu teilen.

Was ist der Zweck von Cookies?

Cookies machen die Interaktion zwischen Benutzern und Websites schneller und einfacher. Ohne Cookies wäre es für eine Website sehr schwierig, einem Besucher zu erlauben, einen Einkaufswagen zu füllen oder sich an die Präferenzen oder Registrierungsdetails des Benutzers für einen zukünftigen Besuch zu erinnern.

Websites verwenden hauptsächlich Cookies, weil sie Zeit sparen und das Surfen effizienter und angenehmer machen. Websites verwenden auch häufig Cookies, um demografische Informationen über ihre Nutzer zu sammeln.

Cookies ermöglichen Websites, die Surfgewohnheiten ihrer Nutzer zu überwachen und sie für Marketingzwecke zu profilieren (z. B. um herauszufinden, an welchen Produkten oder Dienstleistungen sie interessiert sind und senden ihnen zielgerichtete Werbung).

Gibt es verschiedene Arten von Cookies?

Hier eine detailliertere Erklärung zu Cookies:

Sitzung oder temporäre Cookies

Cookies, die nur während der Browsersitzung eines Benutzers im Speicher des Computers gespeichert werden und beim Schließen des Browsers automatisch vom Computer des Benutzers gelöscht werden.

Diese Cookies speichern normalerweise eine Sitzungs-ID, die für die Benutzer nicht persönlich identifizierbar ist, sodass der Benutzer von Seite zu Seite wechseln kann, ohne sich wiederholt anmelden zu müssen. Sie werden häufig von kommerziellen Websites verwendet (z. B. um Artikel zu verfolgen, die ein Verbraucher einem Einkaufswagen hinzugefügt hat).

Cartoon-Banking-Cookie

Session- oder Sitzungs-Cookies werden niemals auf die Festplatte geschrieben und sammeln keine Informationen vom Computer des Benutzers. Sitzungscookies laufen am Ende der Browsersitzung des Benutzers ab und sind nicht mehr verfügbar, nachdem die Sitzung für eine bestimmte Zeitspanne, normalerweise 20 Minuten, inaktiv war.

Permanente, dauerhafte oder gespeicherte Cookies

Cookies, die auf dem Computer des Benutzers gespeichert sind und nicht gelöscht werden, wenn der Browser geschlossen wird. Permanente Cookies können Benutzereinstellungen für eine bestimmte Website beibehalten, so dass diese Einstellungen in zukünftigen Browsersitzungen verwendet werden können.

Permanente Cookies können verwendet werden, um einzelne Benutzer zu identifizieren, so dass sie von Websites verwendet werden können, um das Surfverhalten der Benutzer innerhalb der Website zu analysieren. Diese Cookies können auch verwendet werden, um Informationen über Besucherzahlen, die durchschnittliche Zeit, die auf einer bestimmten Seite verbracht wird, und allgemein über die Leistung der Website bereitzustellen. Sie sind normalerweise so konfiguriert, dass sie die Benutzer für einen längeren Zeitraum, in manchen Fällen viele Jahre in der Zukunft, im Auge behalten.

Flash-Cookies

Wenn Sie Adobe Flash auf Ihrem Computer installiert haben (die meisten Computer tun dies), können kleine Dateien auf Ihrem Computer von Websites gespeichert werden, die Flash-Medien enthalten, z. B. Videoclips. Diese Dateien werden als Local Shared Objects (LSOs) oder Flash-Cookies bezeichnet. Sie können für die gleichen Zwecke wie normale Cookies (korrekt als HTTP-Cookies bezeichnet) verwendet werden.

Flash-Cookies können auch die Daten sichern, die in einem normalen Cookie gespeichert sind. Wenn Sie Cookies mit Ihren Browser-Steuerelementen löschen, sind Ihre Flash-Cookies nicht betroffen. So kann eine Website, die Ihnen einen Cookie geliefert hat, Sie bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen, wenn sie ihre jetzt gelöschten Cookie-Daten in einem Flash-Cookie gesichert hat.

Sie können Flash-Cookies steuern. Die Adobe-Website bietet Tools zur Steuerung von Flash-Cookies auf Ihrem Computer, und Benutzer des Firefox-Browsers können auch ein Add-On zum Erkennen und Löschen von Flash-Cookies erhalten.

Sind Cookies gefährlich?

Nein. Cookies sind kleine Textteile. Sie sind keine Computerprogramme und können nicht als Code ausgeführt werden. Darüber hinaus können sie nicht zur Verbreitung von Viren verwendet werden. Moderne Versionen von Microsoft Internet Explorer und Netscape ermöglichen es Benutzern, ihre eigenen Beschränkungen für die Anzahl der auf ihren Festplatten gespeicherten Cookies festzulegen.

Können Cookies die Privatsphäre der Nutzer gefährden?

Cookies werden auf der Festplatte des Computers gespeichert. Sie können nicht auf die Festplatte zugreifen - so kann ein Cookie keine anderen auf der Festplatte gespeicherten Informationen lesen oder die E-Mail-Adresse eines Benutzers usw. abrufen. Sie enthalten und übertragen nur so viele Informationen an den Server, wie die Benutzer selbst angegeben haben eine bestimmte Website.

Ein Server kann kein Cookie für eine Domäne festlegen, zu der er nicht gehört. Trotzdem finden Benutzer in ihren Computerdateien häufig Cookies von Websites, die sie nie besucht haben. Diese Cookies werden normalerweise von Unternehmen festgelegt, die Internetwerbung im Auftrag anderer Websites verkaufen. Daher ist es möglich, dass Benutzerinformationen ohne Wissen oder Zustimmung der Nutzer an Websites Dritter weitergegeben werden, beispielsweise Informationen über Surfgewohnheiten. Dies ist der häufigste Grund für Personen, die Cookies ablehnen oder befürchten.